News

CDU Gemeindeverband beantragt eine halbe Million Euro für die Grundschulen in der Gemeinde

Im Mai dieses Jahres hatte die CDU-Ratsfraktion einen Antrag gestellt, in dem die Überprüfung des baulichen Zustands der Grundschulen in Algermissen und Lühnde gefordert wird. Anlass hierfür waren wiederholte Beschwerden über die Toilettenanlagen in den Schulen.

„Wir brauchen eine Grundlage für die Entscheidung, welche Maßnahmen an den Schulen, auch über die Toilettenanlagen hinaus, durchgeführt werden müssen“, begründete Fraktionsvorsitzende Marianne Seifert seinerzeit den Antrag.

Die Ergebnisse dieser Überprüfung liegen seit einigen Tagen den Ratsmitgliedern vor. Fest steht für die Christdemokraten, dass Einiges getan werden muss. „Wir werden nun in den Fraktionen und den entsprechenden Ausschüssen uns intensiv mit diesem Bericht befassen und uns auch die einzelnen Maßnahmen erläutern lassen,“ so Marianne Seifert. „Umfang und Priorität klärt sich in den Beratungen, aber wir wollen dann auch handlungsfähig sein und die Gelder zu Verfügung haben“.

Die CDU-Ratsfraktion hat daher zum Haushaltsplan 2020 für jede Grundschule Mittel in Höhe von 250.000 Euro beantragt, damit bereits im kommenden Jahr mit den ersten Maßnahmen begonnen werden kann.

Text/Bild: Marianne Seifert / Volker Dennhardt