News



Am 20. August startet der CDU Gemeindeverband nach Hamburg. Dort soll das Museum BallinStadt besucht werden.

Albert Ballin

Er war ein berühmter Reeder, eine der bedeutendsten jüdischen Persönlichkeiten in der Zeit des deutschen Kaiserreichs und ist Namenspatron des Auswanderermuseums BallinStadt. Als begnadeter Geschäftsmann, Diplomat und Mensch hochgeachtet, gleichzeitig als „Kaiserjude“ verspottet, blieb er mit seiner ungewöhnlichen und vielschichtigen Persönlichkeit immer auch ein Außenseiter. Als Generaldirektor der HAPAG war er auch für den Bau der Auswandererhallen auf der Veddel, wo sich heute auch das Museum befindet, verantwortlich.

Am 9. November 1918 starb Albert Ballin.

Sein Leben hat nicht nur bedeutende Spuren in Hamburg hinterlassen, sondern auch das Geschehen in ganz Deutschland und Europa geprägt. Diesem Schaffen fühlt sich das Auswanderermuseum BallinStadt verpflichtet. Anlässlich seines 100. Todesjahres wird Albert Ballin unser Museum noch deutlicher prägen als in den Jahren zuvor. Anekdoten, Erinnerungen, Zeitzeugen und Wegbegleiter Albert Ballins werden hier in den kommenden 365 Tagen ein lebendiges Bild eines Mannes zeichnen, der nicht nur als der Erfinder der Kreuzfahrten und Schöpfer der Auswandererhallen gilt.

(Text des Museums Ballinstadt)

Im Museumsrestaurant besteht die Möglichkeit, ein gemeinsames Mittagessen einzunehmen. Anschließend führt uns die Busfahrt weiter in die City der Hansestadt Hamburg. Hier angekommen gibt es die Möglichkeit für einen Stadtbummel, ein Eis an der Alster, vielleicht ein kurzer Blick in Handelskammer oder Rathaus. Die Zeit steht Jedem frei zur Verfügung. Wer allerdings gut zu Fuß ist und gerne mal einen Blick auf Dinge wirft, die nicht in jedem Prospekt zu sehen sind, kann sich einem kostenlosen Rundgang durch Hamburg’s Altstadt anschließen. Der Rundgang wird etwa 90 Minuten dauern und bietet keine besonderen Schwierigkeiten.

Um 17 Uhr 15 ist wieder treffen am Bus und 17 Uhr 30 geht es zurück nach Algermissen wo wir ca. 20 Uhr eintreffen werden.

Anmeldungen für die Fahrt nimmt Marianne Seifert telefonisch unter 0160-90903445 entgegen. Preis der Reise 30 Euro pro Person.


Thorsten Schröter