News


Moin, Moin! So grüßen die Hamburger ihre Gäste

Hamburg ist immer eine Reise wert, das dachten sich auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Busfahrt des CDU Gemeindeverbandes Algermissen. Auf dem Programm standen der Besuch des Auswanderermuseums BallinStadt und ein Stadtbummel.
In einem 30minütigem Einführungsvortrag lernten wir den Reeder und Visionär Albert Ballin kennen. Albert Ballin (1857 – 1918), Namensgeber des Auswanderermuseums, schuf für die Millionen von Auswanderwilligen eine Zufluchtsstätte, bevor ihre abenteuerliche Passage in die Neue Welt begann.

Auf 2.500 qm und in drei Häusern können die Museumsgäste Menschen auf dem Weg in ihre neue Heimat begleiten. In Haus 1 „Hafen der Träume“ wird die Rolle Hamburgs als bedeutendster Ausreiseort Europas dargestellt. Die Hauptausstellung „Welt in Bewegung“ befindet sich in Haus 2 und präsentiert die vier Epochen der Auswanderungsgeschichte. In Haus 3 „Lebenslinien“ stehen die persönlichen Geschichten und Schicksale einzelnen Ein – und Auswanderer im Mittelpunkt. Besucher und Besucherinnen der Dauerausstellung haben in Haus 3 die Möglichkeit, in damaligen Passagierlisten nach ihren Wurzeln zu suchen.

Nach dem Einführungsvortrag begann unsere spannende Zeitreise. In den drei rekonstruierten Hallen durften wir Ein- und Auswanderer aller Epochen mit ihren Wünschen, Sehnsüchten, Beweggründen und auch Ängsten auf dem Weg in ihre neue Heimat begleiten. Armut, Hungersnöte, politische oder religiöse Verfolgung waren die häufigsten Gründe dafür, dass Menschen ihre Heimat verlassen. Mehr als fünf Millionen Menschen migrierten im 19. und 20. Jahrhundert von Hamburg aus per Schiff.
„Migration ist seit jeher ein zentrales Element im Leben des Menschen.“ (Jochen Oltmer). Gerade vor dem aktuellen Hintergrund, dass Flüchtlinge aus Kriegs- und Armutsgebieten derzeit den gefährlichen Weg nach Europa in Kauf nehmen, verleiht diesem Zitat seine aktuelle Bedeutung.

Die freie und Hansestadt Hamburg bietet ihren Besuchern darüber hinaus noch weitere schöne und Sehenswerte Ziele wie Rathaus, St. Nicolai, Deichstraße, Speicherstad, HafenCity, Elbphilharmonie, Cruise Center – diese Highlights konnten wir bei unserem 1,5 stündigem Bummel durch die Hansestadt erleben. Und wer lieber das maritime Flair der Stadt genießen wollte, saß entspannt bei Kaffee und Kuchen an der Binnenalster und ließ das pulsierende Leben der Großstadt auf sich wirken.








Text: Petra Schröter, Bilder: Bernward Meyer und Petra Schröter